Direkt zum Inhalt springen

Energiebezug

Energiebezug am BBZ Weinfelden

Meldeformular herunterladen, ausfüllen und an energiebezugNULL@bbz.ch senden.

Und so wird es gemacht (Vorlage).

Regelungen für den Energiebezug

Für die Benützung der Ladestationen am Berufsbildungszentrum Weinfelden (BBZ) gelten die nachfolgenden Bestimmungen:

Berechtigte

1) Lehrpersonen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer sind berechtigt, ihr Elektrofahrzeug am BBZ Weinfelden mit Energie zu betanken, wenn sie die Bezüge vorschriftsgemäss melden.

Betrieb

2) Die Benützung der Elektrotankstellen stellt eine Dienstleistung des BBZ Weinfelden dar. Missbräuche und Beschädigungen an Einrichtungen werden polizeilich verfolgt.

Abrechnung der Energiebezüge

3) Jede Leistungsbezügerin und jeder Leistungsbezüger meldet elektronisch die vollständigen Energiebezüge des laufenden Monates bis spätestens am Monatsende (Kontaktdaten, Kontrollschild, Automarke, Automodell, Ladeleistung und Ladedauer).

4) Die Strombezüge werden zum Preis von 20 Rappen pro Kilowattstunde zuzüglich eines Transaktionspreises (d.h. Leistungspreis) basierend auf der Ladeleistung verrechnet. Die Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer. Bei den Monatsrechnungen von weniger als Fr. 20.-- pro Rechnung wird auf einen Mindestfakturabetrag von Fr. 20.-- aufgerundet.

Umtriebsentschädigung

5) Bei fehlenden oder fehlerhaften Abrechnungen von Leistungsbezügen wird eine Umtriebsentschädigung von Fr. 30.-- erhoben.

Haftung

6) Das BBZ Weinfelden haftet nur für Schäden, die nach den gesetzlichen Haftungsbestimmungen einen Schadenanspruch begründen. Für die unsachgemässe Bedienung der Einrichtungen wird die Haftung abgelehnt.

Inkraftsetzung

7) Die Regelungen treten auf den 1. August 2016 in Kraft.